009 – Kai Bösel und Mark Bourichter – Gründer des Väter-Magazins DADDYlicious

 

Im April 2012 wurden die Kumpels Mark und Kai innerhalb von 8 Tagen Väter. Und da Ihre Recherche nach Papa-Themen ausschließlich auf rosagefärbte Mama-Seiten führte, brachten sie im Sommer 2013 ihr eigenes Väter-Magazin an den Start. Seitdem geht’s steil voran. Sie befüllten drei Jahre eine Kolumne auf stern.de, gewannen den renommierten „Deutschen Preis für Online-Kommunikation“ und sind oft dort anzutreffen, wo es um Väter geht.

Mann Sein bedeutet für mich:
Kai: Für mich definiert sich die Rolle seit der Geburt meiner Tochter etwas anders. Als Mann habe ich mich überwiegend um meine eigenen Belange gekümmert. Jetzt verspüre ich das dringende Bedürfnisse, meine Familie zu beschützen und zu versorgen. Und auch für sie da zu sein und Zeit miteinander zu verbringen. Wenn mir das gelingt, finde ich das männlich.

Mark: Verantwortungsvolles Erwachsensein mit Blick auf die Familie. Dazu gehört dann aber auch das partielle Ausreißen mit Freunden und die Notwendigkeit auch mal an sich zu denken.

Der bedeutendste Moment meines Lebens war:
Kai: Sicherlich war die Geburt meiner Tochter der schönste Moment in meinem Leben. Aber daneben gab es beruflich und privat auch schon viele andere einmalige Momente: der erste Marathon, die Showbühne bei „Schlag den Raab“, die Gründung meiner Start-ups, schwimmen mit Delfinen und Zeit mit guten Freunden…

Mark: Bei vielen tollen Momenten belegt die Geburt meines Sohnes ganz klar die Spitzenposition. Nach der Geburt sind ganz viele tolle Momente dazugekommen, die ich im Kreis meiner familie erleben durfte

An meiner Arbeit begeistert mich besonders:
Kai: seit 2004 bin ich mit verschiedenen Unternehmen selbstständig. Jeder Tag ist anders und es bietet mir ein Höchstmaß an Flexibilität. Manchmal wünsche ich mir etwas zuverlässigere Einnahmen und etwas weniger Dringendes, was erledigt werden muss. Aber ich möchte auch nicht mehr tauschen.

Mark: Als Mitglied der Geschäftsleitung eine Kommunikationsagentur täglich daran zu arbeiten, dass alle Kolleginnen und Kollegen Spaß an der Arbeit haben und wir stolz darauf sein können, was wir als Team leisten.

Der wertvollste Schritt in meiner Entwicklung war?
Kai: Ich habe als Teenager sehr viel ausprobiert und recht wilde Zeiten durchlebt, dabei aber nie die Bodenhaftung verloren. Das hat sicherlich mit meinem Elternhaus zu tun. Dazu gehören auch meine zwei Brüder. Und die sind recht wichtige Eckpfeiler für meine Entwicklung.

Mark: Ein starker Rückhalt der Familie und das geschenkte Vertrauen weich zu fallen, wenn es mal in die Hose geht. Das ist auch ein wichtiger Punkt, den ich mir in Bezug auf die Erziehung gesetzt habe.

Das Training, dass mich am meisten berührt und bewegt hat?
Kai: Ein einzelnes Training kann ich nicht vorwiesen. Ich habe aber 20 Jahre Handball gespielt. Und ich denke, dieses Training war eine wichtige Schule für Ehrgeiz, Einsatz und Teamgeist.

Mark: Da kann ich mich als jahrelanger Handballer nur anschließen. Teamsport gibt Dir viel fürs Leben mit auf den Weg. Sehr bewegt hat mich auch das Erste-Hilfe-Training für Babys direkt nach der Geburt. Im Notfall geht es um Sekunden, um das Leben eines Neugeborenen oder eines Babys zu retten und ich hatte das Gefühl, für einen Ernstfall richtig vorbereitet zu sein.

Meine Buchempfehlung:
Kai:

Mark:


Kontaktdaten
Mark Bourichter & Kai Bösel
www.daddylicious.de
info@daddylicious.de

Daddylicious GbR
Borsteler Chaussee 85-99a
c/o Adventman (Haus 16)
22453 Hamburg

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website